Werkstoffdatenblatt Alloy 926 / 6Mo, 1.4529, UNS N08926

Werkstoffnummer 1.4529
Alloy Alloy 926 / 6Mo
DIN EN 10088-4 / 10028-7
EN Werkstoff Kurzname X1 NiCrMoCuN25-20-7
UNS UNS N08926 / UNS N08367
VdTÜV 502

Haupteinsatzgebiete von Alloy 926 / 6Mo

Anwendung findet 1.4529 vor allem in:

  • Konzentrations- und Kristallisationsanlagen bei der Salzgewinnung durch Verdampfung
  • Kondensatorrohre und Rohrleitungssysteme in Kraftwerken mit stark verunreinigtem Kühlwasser
  • Polierstangen für Ölförderanlagen
  • Verdampfern, Wärmetauschern, Tankauskleidungen etc. und bei der Phosphorsäureproduktion
  • Tanks für den Transport aggressiver chemischer Produkte
  • Verteilersysteme und Kühler für Schwefelsäureanlagen
  • Feuerlöschsysteme, Meerwasserfiltrierung, Hydraulik- und Injektionssysteme der Offshoretechnik
  • Flexible Rohre in der Offshore-Industrie

Beschreibung von Alloy 926 / 6Mo

Der austenitische, nichtrostende Sonderedelstahl 6Mo wurde auf der Basis des Cronifer 1925 LC entwickelt. Allerdings wurde der Molybdängehalt bei 6Mo auf 6,5% angehoben. 6Mo hat eine ausgezeichnete allgemeine Korrosionsbeständigkeit und verbesserte Beständigkeit gegen Loch- und Spaltkorrosion. Die Beständigkeit gegen durch Lochkorrosion induzierte Spannungsrisskorrosion steigt ebenfalls.

1.4529 zeichnet sich aus durch:

  • Zulassung für Druckbehälter mit Temperaturen zwischen -196 und 400°C
  • erhöhte Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion im Vergleich zu anderen austenitischen Edelstählen
  • ausgezeichnete allgemeine Korrosionsbeständigkeit im Bereich oxidierender und auch reduzierender Medien
  • geringere Neigung zur Bildung von intermetallischen Phasen verglichen mit ähnlichen Stählen mit nur 18% Nickel
  • sehr gute Beständigkeit gegen Loch- und Spaltkorrosion
  • Bauaufsichtliche Zulassung für Bauteile und Verbindungsmittel aus nichtrostenden Stählen, Deutsches Institut für Bautechnik, September '98

Chemische Zusammensetzung von Alloy 926 / 6Mo


C
%

Si
%

Mn
%

P
%

S
%

Cr
%

Mo
%

Ni

0 – 0,02

0 – 0,5

0 – 1,0

0 – 0,03

0 – 0,005

20 – 21,0

6,0 – 6,8

24,5 – 25,5

N
%

Cu
%

Fe
%

0,18 – 0,2

0,8 – 1,0

Rest


Besondere Eigenschaften von Alloy 926 / 6Mo

Temperatur-Bereich Nasskorrosionswerkstoff
Schmelztemperaturbereich 1320 – 1390°C
Dichte 8,14 g/cm³
ISO-V Kerbschlagzähigkeit Mittelwerte bei RT: längs und
quer = 150 J/cm²

Schweißzusatzwerkstoffe (zum Schweißen mit 6Mo)

Als Schweißzusatzwerkstoff für 6Mo kann 2.4607 verwendet werden.
Außerdem dient eine umhüllte Stabelektrode aus 2.4609 als Schweißzusatzwerkstoff.